Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Urlaub mit Hund im ARBERLAND
Urlaub mit Hund im ARBERLAND
Urlaub mit Hund im Winter im ARBERLAND
Scroll down

Urlaubsplanung - Mit Hund im ARBERLAND

Ferien mit Hund liegen im Trend. Viele Hundehalter wollen auch im Urlaub nicht auf die Gesellschaft
ihres Hundes verzichten.

"Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen." - Marla Lennard


Hunde lieben und brauchen Bewegung und ihren täglichen Auslauf! Für einen gelungenen Urlaub mit Hund ist viel Bewegung an der frischen Luft Voraussetzung. Im ARBERLAND BAYERISCHER WALD gibt es zahlreiche Möglichkeiten, an der frischen Luft aktiv zu sein, zu jeder Jahreszeit.

Im Sommer laden endlose Wanderwege zum Erkunden der Natur ein, im Winter lieben es Hunde im Schnee zu toben.

Ihr Hund wird viel Spaß mit Ihnen haben.

Vor Reiseantritt sollten Sie beachten:

  • Bei der Anreise ausreichend Pausen einlegen, in denen der Hund Wasser bekommt.
  • Reise-Napf und Hundetrinkflasche für unterwegs nicht vergessen .
  • Bei der Autofahrt den Hund ausreichend zu sichern.
  • Bei langen Wanderungen die Ballen mit einer Fettcreme schützen.
  • Empfehlenswert ist die Mitnahme einer kleinen Reiseapotheke als Vorsorge. Falls wirklich was passieren sollte, finden Sie hier alle Tierärzte an Ihrem Urlaubsort.
  • Gewohnte Dinge wie Körbchen, Decke, Lieblingsleckerchen und Spielzeug mitnehmen, damit sich der Hund in seinem vorübergehenden zu Hause heimisch fühlt.
  • Gewohntes Futter mitnehmen, damit man nicht gleich am ersten Tag losziehen muss, um das Hundefutter zu besorgen.

Bei uns im Grenzgebiet ARBERLAND BAYERISCHER WALD müssen Sie beachten:

EU-Heimtierausweis und Impfpass nicht vergessen! Sehr wichtig, falls Sie einen Ausflug ins Nachbarland Tschechien planen. Bedingung für Ausweisausstellung ist die Kennzeichnung des Tieres – es muss (lesbar) tätowiert sein, seit 2011 ist Kennzeichnung mit einem elektronischen Chip Pflicht. Diese Leistung wird vom Tierarzt durchgeführt. Der Hund muss eine gültige Tollwut-Impfung vorweisen können.

Viele Orte im ARBERLAND bieten mit GUTi ihren Urlaubsgästen kostenlos Mobilität mit Bus und Zug an. In den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt eine allgemeine Maulkorb- und Leinenpflicht . Auch bei Wanderungen aus Rücksichtnahme auf Tiere, Pflanzen und Menschen Hunde bitte stets an der Leine führen.

Hier finden Sie Hinweise zum Aufenthalt mit Hunden im Nationalpark Bayerischer Wald, wie z. B. die Hundeboxen in den Besucherzentren, Dogstations usw..

Für die täglichen Bedürfnisse Ihres Hundes, gibt es in den meisten größeren Urlaubsorten Hunde-WCs
mit Korb. An diesen haben Sie die Möglichkeit, kostenlos einen Plastikbeutel zu entnehmen, in welchem
Sie die "Hinterlassenschaft" Ihres Hundes in den dort integrierten Abfallkorb entsorgen können.

Wir bitten Sie, dieses Angebot im Interesse aller Gäste regelmäßig zu nutzen.

Für den Notfall, dass Ihr Hund in ungewohnter, fremder Umgebung verloren geht, können Sie sich an das Tierheim in Regen wenden, die Ihnen gerne weiterhelfen.

Urlaub mit Hund im Winter

Natürlich ist das ARBERLAND BAYERISCHER WALD AUCH im Winter ein beliebtes Urlaubsziel mit Hund. Hunde lieben es im Schnee zu tollen.

Nur das Streusalz kann problematisch werden, da es zu rissigen und trockenen Ballen führt, was für den Hund schmerzhaft werden kann. Hunde lecken sich nach dem Spaziergang oft die Pfoten und schlucken das Streusalz, dies kann zu Magenproblemen führen. Deshalb ist es ratsam, die Pfoten vor dem Spaziergang mit Vaseline oder Melkfett einzureiben und sie auch nach dem Spaziergang mit warmen Wasser abzuspülen oder mit Babytüchern zu putzen.

Im Vorfeld die Haare zwischen den Ballen und den Zehen etwas kürzen, damit sich keine Eisklumpen darin bilden.

Winterwandern mit Hund am Großen Arber