Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Großer Arber mit Richard-Wagner-Kopf
Servus Dahoam
Großer Pfahl bei Viechtach im ARBERLAND
Der Gläserne Wald in Weißenstein.
Burgruine Weißenstein
Haus zur Wildnis im Nationalparkzentrum Falkenstein
Glasmuseum Frauenau
Skimuseum in den NaturparkWelten
Silberberg bei Bodenmais
Gläserne Scheune in Viechach
Burgruine Altnußberg
Scroll down

Rundweg Moosbacher Pfahl

Beschreibung:

Kunst, Kultur und Natur miteinander verbinden

Ausgangspunkt:
Quarzfelsrücken

Der 4 km lange Rundwanderweg führt durch das Naturschutzgebiet Moosbacher Pfahl, das schon seit 1939 unter Naturschutz steht, sowie um den ehemaligen Steinbruch.

Am Startpunkt der Wanderung ist der höchste Punkt des Quarzfelsrückens mit einer Kreuzigungsgruppe mit Figuren von Maria und Johannes gekrönt. Weitere Wahrzeichen von Volksfrömmigkeit und sakraler Kunst befinden sich auf einem Felsvorsprung, in einem Felsengrab und bei den vielen Kreuzwegstationen – im engen Zusammenspiel mit den weiß schimmernden Quarzfelsen.

Natur pur
Während der Wanderer auf felsigen Böden seinem Weg folgt, beobachtet er die Verwandlung der Vegetation: Von lichten Kiefern- und Eichenwäldern hin zu offenen Zwergstrauch-Heiden und Borstgrasweiden. Die Pfahl-Heiden sind durch die ehemalige Beweidung des felsigen Pfahlrückens entstanden und werden heute bei Landschaftspflegeaktionen regelmäßig entbuscht – zum nachhaltigen Nutzen der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Felsentürme aus weißem Pfahlquarz verleihen dem Pfahl eine besondere Schönheit und Eigenart. Im benachbarten Steinbruch baute man den wertvollen Rohstoff noch lange Zeit ab und verarbeitete ihn vorwiegend zu Schotter.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ort:

    94267 Moosbach

  • GPS-Daten:

    Longitude: 12.7808647
    Latitude: 49.1143455