Hier buchen
Arberland Bayerischer Wald
Zwiesel im Sommer
Zwiesel im Winter
Scroll down

Zwiesel

guti-ort - kostenlos mobil mit bus und bahn

Urlaub in der Glasstadt in der Erlebnisregion Bayerischer Wald

Die Glasstadt Zwiesel ist Mittelpunkt des Zwieseler Winkels und zählt mit knapp 10.000 Einwohnern zu den größeren Orten im Bayerischen Wald. Seit 1421 ist Zwiesel Zentrum der Glasherstellung und Veredelung in der Region. Viele Glashütten, Werkstätten, Ateliers und Galerien haben sich in der Glasstadt angesiedelt.

"Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen."- Konfuzius

In Zwiesel steht die höchste Kristallglas-Pyramide der Welt. Das Rekord-Bauwerk der Zwiesel Kristallglas AG besteht aus 93.665 Kristallgläsern und ist eines der Wahrzeichen der Glasstadt Zwiesel. In einigen traditionellen Glasbetrieben können Urlauber den Glashandwerkern bei ihrer schweißtreibenden Arbeit über die Schulter schauen. Das neu konzipierte Waldmuseum zeigt auf 1200 qm in den Räumen der ehemaligen Mädchenschule viel Interessantes rund um die Themen Heimat, Wald und natürlich Glas. Sehr sehenswert sind auch die geheimnisvollen „Unterirdischen Gänge“, die imposante Kirche St. Nikolaus, auch „Dom des Bayerwaldes“ genannt und das zauberhafte Glasmuseum im kleinen Schlößchen Theresienthal.

Der bayerischen Weißwurst wird in Zwiesel mit einem besonderen Denkmal, dem „Weißwurstäquator“ gehuldigt. Kulinarische Besonderheiten präsentieren die Kaffeerösterei Kirmse, die auch Schauröstungen zeigt und die Bärwurzerei Hieke mit ihren bekannten hochprozentigen Schnäpsen. Die Kunst des Bierbrauens kann man in der 1. Gläsernen Brauerei der Familie Pfeffer erleben.

Naturerlebnis Nationalpark
Der staatlich anerkannte Luftkurort liegt in einem weiten offenen Tal am Zusammenfluss von Großem und Kleinem Regen. Umrahmt von den Bayerwaldbergen Falkenstein, Rachel und Hennenkobel grenzt er direkt am 1997 erweiterten Nationalpark Bayerischer Wald. Um Zwiesel erstreckt sich ein einmaliges und abwechslungsreiches Wander- und Radgebiet von großer Vielfalt.

Die beeindruckende Natur erleben kann man etwa bei einer Flusswanderung, einer Bergtour auf den Falkenstein, Arber oder Rachel, oder als besonderem Höhepunkt – auf einer Schachtentour. Letztere führt über Hochmoore und Schachten (ehemalige Weideflächen) und durch ausgedehnte naturbelassene Wälder mitten durch den Nationalpark. Zu den Top-Wanderwegen, der Schachtenbachrunde zum Hausberg Hennenkobel und durch die idyllischen Stockauwiesen werden wöchentlich geführte Touren angeboten.

Mobil auch ohne Auto: Mit der GuTi-Gästekarte sind in der ganzen Region alle Urlaubsgäste kostenlos mit Zug und Bus unterwegs, ob zum Wandern oder bei Ausflügen. Auch das Auto hat also Urlaub, der Umwelt zuliebe!

Neben Naturliebhabern und Glasinteressierten sind vor allem Familien mit Kindern in Zwiesel eine große Gästegruppe. Mehrere Gastgeber schmücken sich mit der begehrten Auszeichnung als familienfreundlicher Bärchenbetrieb, die Bauernhöfe in den umliegenden kleinen Dörfern bieten viel für Familien, ob Spielscheunen, Ponyfahrten und vieles mehr. Auch die Stadt selbst hat ein Herz für Familien: Neben Spielplätzen und einem spannenden Kinderferienprogramm ist das Erholungsbad mit ausgedehnten Grünflächen, Piratenschiff sowie der große Sand-Volleyballplatz ein Besuchermagnet für Familien.

Im Stadtzentrum laden das neu konzipierte Waldmuseum und vor den Toren der Stadt das Naturpark-Haus mit seinen interessanten Sonderausstellungen zu heimischen Tieren vor allem Familien zu einem Besuch ein. Und bei kühleren Temperaturen können sich die Kids im Indoor-Spielpark Wiwadu austoben.

 

Bayerwald-Sauna Zwiesel.DORENA Freizeitanlagen GmbH&Co.KG

Mit der Bayerwald-Sauna steht in Zwiesel den Gästen ein attraktives Wellness-Angebot zur Verfügung.

Auf ca. 1.500 qm Fläche können sich die Saunagäste in fünf verschiedenen Saunen, im Gradierwerk für Inhalationen, im Sole-Thermalbecken, im Saunagarten und im Ruheraum entspannen und erholen. Die Sprühnebel-Anlage mit Zwieseler Quellwasser, ein Kneipp-Guss, Glas-Inszenierungen und Massagen runden das Angebot ab.

Eldorado für Langläufer
Zwiesel ist auch bei Winterurlaubern, ob Langläufern und Tourengeher ein Begriff. Für Langläufer wurde ein dichtes Loipennetz ausgebaut, ob für Anfänger oder für Könner. Besonders die sehr schneesicheren Kaisersteig-Loipen im Ortsteil Rabenstein sind anspruchsvoll. Die Glasstadt Zwiesel liegt außerdem an der 150 km langen Bayerwaldloipe, die mitten durch die zauberhafte Landschaft des Bayerischen Waldes führt. Kostenlose Skibusse bringen Wanderer und Skifahrer zu den Loipen und ins Skigebiet am Arber. Direkt am Stadtrand von Zwiesel liegt der Glasberg-Lift mit einem sonnigen und leichten Hang, der vor allem für Anfänger und Kinder gut geeignet ist. Mehrmals pro Woche ist dort auch Flutlicht-Skifahren möglich. Gleiches gilt für den kleinen Skilift im Bergdorf Rabenstein.

Traditionsreiche Feste in Zwiesel
Das Zwieseler „Grenzlandfest“ gehört zu den traditionsreichsten Volksfesten der Region. Und auch das ist einmalig: Alle zwei Jahre messen sich am 1. Festsonntag mächtige Kaltblutpferde beim Brauwagen-Geschicklichkeitsfahren am Stadtplatz. Kultur und Kunst, an kaum einem anderen Ort des Bayerischen Waldes wird diesen Themen so viel Bedeutung zuteil.

Der „Zwieseler Fink“, Bayerns ältester Volksmusik-Wanderpreis, die Zwiesler „Buntspecht-Ausstellung“ oder die „Internationalen Glastage“, die im Wechsel mit dem "Zwieseler Kölbl" jeden Sommer Glasfans anziehen, sind feste Termine im umfassenden Jahreskalender der Stadt. Und beim Stadtfest, der „Glasnacht“ Mitte August ziehen Tausende von Besuchern bis tief in die Nacht durch die Straßen und Plätze der Stadt, die mit Schwedenfeuern und Windlichtern geschmückt ist.


Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Tourist-Information Zwiesel
Stadtplatz 27, 94227 Zwiesel
Tel. +49 9922/840523, Fax +49 9922/840527
E-Mail: touristinfo@zwiesel.de
Internet: www.zwiesel.de